fashion

verloren im objektiv dschungel

am montag hatte ich die gelegenheit bei einem shooting von vangardist dem team über die schultern zu schauen. gemeinsam mit michael habe ich die hübschen halbnackten models beobachtet und natürlich instagram vollgespamt. leider darf ich euch vorerst nicht mehr fotos vom shooting zur nächsten ausgabe zeigen. soviel sei verraten, das thema der 28. ausgabe hat mit spionage zu tun und wird anfang oktober erscheinen.
inspiriert von der vielen knipserei in den letzten tagen habe ich mich mal wieder intensiver mit meinen objektiven beschäftigt. seit längerem überlege ich mir ja schon ein neues objektiv zuzulegen. für den backstage bericht habe ich mir wieder einmal das canon ef 100 mm 2,8 objektiv ausgeborgt. vielleicht könnt ihr euch noch an diesen post erinnern, auch hier habe ich das objektiv verwendet. ansonsten fotografiere ich mit dem canon ef 50 mm 1,8 oder bei shows mit dem canon efs 55-250 mm 4,0 – 5,6. meine anforderungen: prinzipiell will ich ohne blitz auskommen und manchmal ein wenig mehr als nur details aufs bild bekommen. zu groß sollte das objektiv nicht sein, weil ich nicht immer mit der gesamten kameratasche unterwegs sein mag. daher fällt auch das 100 mm objektiv aus. die kaufentscheidung ist jedoch noch nicht gefallen. gut ist es da natürlich sich an den viel gelesenen und geliebten blogs zu orientieren. bei shini zum beispiel sind die fotos einfach immer eine wucht. das equipment, das dazu gebraucht wird, auch. natürlich hat die dame ein auge für schöne fotos, das darf man nicht vergessen. auch die fotoausstattung der liebreizenden alix kann sich sehen lassen. das budget dafür muss man aber erstmal haben. eine weitere augenweide sind die fotos von kerstin, sie hat sich erst vor kurzem ein neues objektiv zugelegt und ist mit ihrer entscheidung, dem canon ef 35 mm, mehr als happy. auch carola hat sich vor ein paar wochen mit dem canon ef 85 mm 1,8 objektiv etwas sehr hübsches geleistet. da fällt die entscheidung wirklich schwierig. bevor ich aber mein sparschwein schlachte, werde ich mir die analogen objektive meines freundes stibitzen und sie mit einem adapter mit meiner kamera ausprobieren. ich habe sowohl positives als auch negatives über das verwenden von analogen objektiven mit einer digitalen spiegelreflexkamera gehört. habt ihr irgendwelche erfahrungen damit? aber die 20 € für den adapter sind sicherlich gut investiert. da ich des öfteren schon mails bekommen habe mit welcher kamera ich denn eigentlich fotografiere: es ist seit diesem post die canon 60d und leute ich bin mehr als happy mit ihr.

You Might Also Like

1 Comment

Leave a Reply

5 + 6 =