fashion

selbstgemachtes froyo

vor kurzem habe ich hier mein selbstgemachtes frozen yoghurt gepostet und bin nach dem rezept gefragt worden. aaaalso aufgepasst hier kommt es.

was ihr braucht:
eine eismaschine (ich habe diese hier und bin mehr als zufrieden)
450 g joghurt (ich verwende immer griechisches joghurt, 10 % fett)
200 g agavensirup
ribiseln & johannisbeeren
(alternativ kann man statt den beeren auch 100 ml sandornsaft verwenden, habe ich auch schon ausprobiert und kann ich wirklich empfehlen)

joghurt und agavensirup verrühren und die mischung mit der hälfte der beeren kühl stellen. die mindestens 7 °C kalte mischung in die eismaschine füllen und nach anleitung des herstellers vor gehen. das eis aus der maschine ist noch relativ weich und sollte noch mindestens eine halbe stunde in das eisfach gestellt werden. danach kann es zu kugeln portioniert werden und mit den restlichen beeren bestreut werden.

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    hannah
    4. August 2012 at 1:29 PM

    danke für das rezept. hab seit meinem geburtstag auch endlich eien eismaschine, aber das perfekt froyo rezept dazu hat mir noch gefehlt. freu mich schon aufs probieren und bin gespannt wie es schemckt :)

    • Reply
      h.anna
      4. August 2012 at 2:42 PM

      auf deinen bericht bin ich gespannt! hab auch schon einige froyo rezepte, verschiedene joghurt sorten etc. ausprobiert. meine erfahrung – zucker muss dabei sein, damit sich keine kristalle bilden und je höher der fettgehalt ist, desto cremiger wird es. ist zwar dann auch eine kleine kalorienbombe, aber man weiß zumindest was drinn ist :)

  • Reply
    Vanessa
    4. August 2012 at 3:45 PM

    Geh, schad! Ich dachte jetzt kommt der Trick ohne Eismaschine. So schön kochen ist, aber noch so ein Plastik-Küchenteil im Haus ertrag ich nicht.

  • Reply
    milla
    5. August 2012 at 6:23 PM

    sieht lecker aus! :)

  • Reply
    DIY Frozen Yogurt « Mangoblüte | Life & Style Blog
    8. August 2012 at 8:00 AM

    […] Ice Cream Maker und es klappte wunderbar! Ich habe dieses Rezept ausgewählt, obwohl ich zwischen Annas FroYo-Rezept und dem vom Chefkoch geschwankt bin. Wichtig ist, die ganzen Zutaten vorher schon in einer […]

Leave a Reply

5 + 13 =