food

veganes glutenfreies granola mit karamellisierten feigen

seit ich vor ein paar jahren meinen gluten-verzehr aus gesundheitlichen gründen radikal runtergeschraubt habe, musste auch ein neues frühstück auf den tisch. seitdem gibt es meist glutenfreies porridge oder smoothiebowls in unterschiedlichen abwandlungen bei uns. vor allem unter der woche, wenn nicht allzu viel zeit in der früh ist. da einem nach einer gewissen zeit der brei bei den ohren rauskommt, habe ich schon länger nach einem feinen glutenfreien granola ausschau gehalten. natürlich gibt es mittlerweile unterschiedliche angebote zu kaufen, aber so ganz 100% nach meinem geschmack waren diese nie wirklich. daher habe ich diese woche einfach aus den zutaten für unser porridge ein crunchy granola gemacht. noch dazu vegan und dem mister hat’s auch geschmeckt, was will man mehr!?


veganes glutenfreies granola

ihr braucht:
100 g reisflocken
40 g hirseflocken
60 g quinoaflocken
30 g amaranthpops
30 g buchweizenpops
60 g kokosflocken
50 g hanfsamen
1/2 EL zimt
40 g rohrzucker
40 g kokosöl

belag
375 g kokosjoghurt
2 feigen
2 TL rohrzucker

so geht’s:
alle trockenen zutaten in einer schüssel gut durchmischen. inzwischen den backofen auf 160° grad ober/unterhitze vorheizen und das kokosöl in einem topf schmelzen. anschließend das flüssige kokosöl über die müslimischung leeren und gut vermengen. ihr könnt übrigens auch statt dem zucker ahornsirup verwenden. dann das gesamte müsli auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech verteilen und für insgesamt 20 Minuten bei 160° grad backen. durchmischt nach 10 minuten das müsli, so wird es von allen seiten geröstet. danach das granola aus dem ofen nehmen, gut auskühlen lassen und in ein vorratsglas oder eine andere aufbewahrungsbox geben.

für das crunchy müsli mit karamellisierten feigen einfach die früchte waschen und in kleine stücke schneiden. in einer pfanne den rohrzucker und die feigenhälften geben und bei stetigem umrühren karamellisieren lassen. jetzt nur mehr das kokosjoghurt in eure lieblingsfrühstücksschüssel geben, die feigen darauf legen und ein paar löffel vom selbstgemachten granola drüber streuen.

wenn etwas auf meiner liste für euch nicht in frage kommt, einfach diese zutat gegen eine andere nach eurem geschmack austauschen.




mehr rezepte findet ihr hier.

No Comments

Leave a Reply