food vienna

der grosse veggie-burger-test: tgi fridays vienna

TGI Fridays Garden Burger | h.anna

long time, no burger. naja so ganz stimmt das zwar nicht, aber petra und ich haben seit februar auf burgerexperimente verzichtet. vergangenen montag war es dann wieder soweit. mit der kamera im schlepptau und nach einem gemeinsamen termin in der wiener innenstadt war der burger gusto da, aber leider alle burger restaurants der wahl montags geschlossen. daher sind wir kurzerhand ins tgi fridays vienna am schubertring gegangen. im gastgarten einen sonnigen platz ergattert, hatte ich das gefühl als würde ich in einer dieser typischen touristenlokale sitzen. aber urteilt selbst.

TGI Fridays Veggie-Burger-Testim gegensatz zu petra ist meine burgerwahl immer recht schnell getroffen, denn ich blätter in der speisekarte einfach solange bis ich irgendwo veggie oder das grüne v erblicke. das tgi fridays vienna bietet nur einen veggie-burger (im gegensatz zu den 16! fleischburgern) an, nämlich den garden burger.
TGI Fridays Veggie-Burger-Testlaut eigener beschreibung „ein würziger veggie burger, serviert mit geschmolzenem cheddar käse und den klassischen beilagen in einem getoastetem brötchen“ und das ganze für € 13,50, eindeutig mein bisher teuerste burger während unserer tour. außerdem war das brötchen nicht wie angegeben getoastet, daher leider auch für mich ungenießbar und so habe einfach nur das innenleben gegessen. diesmal hatte ich nur ketchup und keine spezielle sauce, dafür wurde eine gratis ketchupflasche zu unserem tisch gebracht.
die burger kommen automatisch mit pommes frites. für die sweet potatoe fries musste ich einen aufpreis von ca 2,- zahlen. diese waren eigentlich recht gut aber leider kalt.

TGI Fridays Veggie-Burger-Testder service ist sehr nett, aber vergesslich, da mir ein falsches getränk gebracht wurde. außerdem wurde auf die beanstandeten rohen potato wedges nicht eingegangen. am nebentisch mussten die gäste sogar ca. eine stunde auf ihre burger warten. habt ihr auch erfahrungen mit dem tgi fridays? eure berichte würden mich interessieren oder gab es nur an diesem tag derartige probleme in der küche!

TGI Fridays Veggie-Burger-Testdas tgi fridays konnte mich angefangen vom service, über das essen und am ende beim preis/leistungs-verhältnis bei der rechnung leider nicht überzeugen. beim nächsten gusto nach dem lieblingssnack werde ich das tgi fridays bestimmt nicht erneut aufsuchen.

die bewertung
bun: 0 punkte
inhalt: 3 punkte
saucen: 1 punkte (es gab gratis ketchup)
beilagen: 3 punkte
optik: 3 punkte
auswahl: 1 punkte
service: 2 punkte
preis/leistung: 1 punkte
gesamt: 14 von 40 punkten
für alle, die keine vegetarier sind, bei petra findet ihr den non-veggie-burger-test.

tgi fridays vienna
schubertring 13
1010 wien
öffnungszeiten:
montag – samstag: 11:00 – 24:00
küche von: 11:00 – 23:00
tel.: 01 714 89 95
website | facebook

Merken

3 Comments

  • Reply
    Rosie von Waldherr
    7. Juni 2015 at 12:40 PM

    Ich war einmal beim TGIF in Wien und war leider sehr entäuscht… Unser Kellner war extrem nett, aber wer uns die Karten gegeben hat, hat mir leider die Mittagskarte gegeben und somit, als wir die Rechnung bestellt haben war mein Cheeseburger viel teuerer als ich es in der Karte gesehen habe. Ich habe dann die Dame gerufen, die und abkassieren wollte, und sie war extrem unfreundlich!!! Am Ende erfuhr ich auch noch das sie die Managerin sein sollte und ich fand es eine Frechheit wie sie uns behandelt hat! Das Essen war nicht schlecht, aber viel zu überteuert und leider auch die Pommes waren kalt….

    Also, ich fand es einfach nicht das Geld wert..

    xoRosie
    Rosie’s Life

  • Reply
    Christina
    7. Juni 2015 at 4:59 PM

    Also vor zwei Jahren war ich mal, da wars echt top und superlecker. Mittlerweile wurde es teurer, die Portionen kleiner und die Burger schlechter. :( Mag da auch nicht mehr hin.

  • Reply
    Burger-Test: TGI Fridays Vienna - Pixi mit Milch
    8. Juni 2015 at 11:00 AM

    […] geht’s zu Annas Review! Und Michelle von American in Vienna war auch schon einmal […]

Leave a Reply

sechzehn − elf =