diy

diy: schmuckkästchen

ein „projekt“ an dem ich jetzt schon eine ganze weile herumbastel ist dieses schmuckkästchen. eigentlich ein kistchen für diverse nähutensielien. da ich bereits eines habe ich mein zweites ein wenig umfunktioniert. dieses hier hatte ich letztes jahr vermacht bekommen und da es schon ein wenig in die jahre gekommen war, brauchte es eine rundumerneurung. also schmirgelpapier rausgeholt und los geht´s.
angefangen wird mit dem gröbsten schmirgelpapier (80) wechselt man zum immer feineren (320). bis man nach und nach den vorhandene lack entfernt hat. weiters braucht man einen pinsel für die größeren flächen und einen für die ecken und anderen tricky stellen.


hier fehlt nur mehr der fein schliff. da die schmirgelarbeit sehr staubig ist, am besten eine zeitung unterlegen. bevor man mit dem farbe auftragen beginnt, das holz mit einem feuchten tuch abwischen um jeglichen staub zu entfernen.

nicht ungeduldig sein – für ein deckendes ergebnis muss man bis zu drei schichten farbe auftragen.

wenn dann alles gut getrocknet ist kann man endlich mit dem einräumen beginnen. ringe, broschen, ketten alles findet seinen platz! da ich prinzipiell versuche meinen krempel alle paar monate auszumisten, war gestern wieder einmal eine perfekte gelegenheit. in kleinen schächtelchen und schatullen werden die schätze der letzten zwanzig jahre angehäuft. da fällt es schon mal leicht sich von diversen geschmacksverwirrungen zu trennen. alte perlenketten, ohrringe und armbänder werden hoffentlich im sommer beim modebloggerflohmarkt ein neues zuhause finden. am 21. juli wird dieser im MQ stattfinen. falls ihr auch etwas zum verkaufen habt meldet euch einfach via modebloggerflohmarkt(at)hotmail.com an.

8 Comments

  • Reply
    Pixi
    7. Februar 2012 at 4:24 PM

    Ach, wunderhübsch. Meine Mutter hat auch so ein altes Nähkistchen zuhause rumstehen, leider ist es aber noch als solches in Verwendung. (;
    Lg.

  • Reply
    Alexa
    7. Februar 2012 at 4:39 PM

    Toll sieht es mit dem weißen Anstrich aus und so schön praktisch.

    Liebe Grüße

  • Reply
    looky
    7. Februar 2012 at 5:09 PM

    sehr hübsch! so ein nähkästchen mit runden formen hab ich vorher noch nie gesehen…
    übrigens anna… mir fehlt noch das pölsterchen. ich kann natürlich auch aufgeben wenns sein muss… muss ich?
    lg!*

  • Reply
    peppermintia
    7. Februar 2012 at 5:24 PM

    gefällt mir sehr, sehr gut! hab noch nie daran gedacht, dass es auch für schmuck gut nutzbar ist…liebste grüße, peppermintia

  • Reply
    Simone
    7. Februar 2012 at 8:07 PM

    Total nette Idee! Dann fang ich mal an zu basteln….

  • Reply
    Leonie
    7. Februar 2012 at 11:06 PM

    schön gemacht :D

  • Reply
    Lisa
    4. März 2012 at 4:42 PM

    Das ist super schön geworden! Ich habe vor einiger Zeit auch mit dem Gedanken gespielt, meinen Schmuck in so etwas aufzubewahren, aber ich habe einfach zu viel :)

  • Reply
    Creavissima
    7. Mai 2012 at 12:47 AM

    Eine tolle Idee! Ich schau mich mal auf nem Flohmarkt nach so einem Nähkästechen um :)

    Hier habe ich auf meinem Blog eine Ringaufbewahrung gebastelt ! Schau mal rein! http://www.creavissima.de/2012/05/diy-ringaufbewahrung/

    LG!

Leave a Reply

8 + neun =