fashion

gewinnspiel: häkelstorfer

seit ein paar tagen gibt es auf meiner facebook fanpage ein gewinnspiel, was es zu gewinnen gibt? eine kette und ein paar ohrringe von häkelstorfer aus der serie „more“. was man dafür tun muss, fragt ihr euch, einfach hier einen kommentar bis 30. april hinterlassen, am 1. mai entscheidet dann das los!

um ein bisschen mehr über das label und die person dahinter, kathrin eckerstorfer, zu erfahren, habe ich zum interview gebeten:

Wie entstand das Label Haekelstorfer?

Ich gründete mein Label vor einem Jahr. Häkeln ist für mich ein Medium wie für andere Schaffende eine Leinwand… Österreich hat eine reiche Geschichte was dieses Kunsthandwerk betrifft und mir war es von Anfang ein Anliegen dieses etwas ‚angestaubte‘ Bild dieser Technik/Handwerk/Machart zu brechen. Die Grundidee war geboren – der Name war und ist Programm (Häkeln & Eckerstorfer).

Stehen bei deinem Label mehr das Handwerk oder Design im Vordergrund?

Wie oben schon erläutert, sehe ich das Handwerk an sich als weiße Leinwand. Das Design steht natürlich im Vordergrund. Das schöne ist, dass konzeptionell das Material selbst eine große Rolle spielt. Die Schmuckstücke spielen dem Betrachter optisch eine andere Welt vor. Das Garn wird erst nach genauen Betrachten als solches entlarvt. Vor allem bei den opulenten Ohrringen wird, und das ist was der Schmuckkollektion unter anderem zu Grunde liegt, spürbar dass ‚Schönheit nicht immer leiden muss’… In meiner ersten Kollektion stehen Minimalismus und Imitation (Referenz siehe lange einfache Halsketten) im Vordergrund. Bei den ersten Prototypen für meine nächste Kollektion …..wird alles ‚baroker‘

Gibt es Vorbilder für deine Arbeit, bzw. wodurch lässt du dich inspirieren?

Als Inspiration kann mir alles dienen. Reisen sind wahnsinnig wertvoll und bereichern meinen künstlerischen Horizont. Vintage Läden, Flohmärkte, Ausstellungen aber auch in der Formensprache der Natur lässt sich einiges finden… Auch das Material Garn an sich – ist als Inspirationsquelle für mich noch lange nicht erschöpft.

Wohin soll es 2011 gehen, welche Projekte hast du geplant?

Weiter, höher,… Mit dem steigenden Interesse freue ich mich darauf schon bald auch Kunden aus dem europäischen Ausland zu begrüssen. Letztes Jahr habe ich mich (mit ein paar Ausnahmen: www.tellusfashion.com, www.notjustalabel.com) auf den deutschsprachigen Raum beschränkt. Das wird im 2ten Lebensjahr von Häkelstorfer anders. Auch wurde mir, als relativ kleines Label, bewusst das in Österreich noch kaum gut kuratierte Kreativmäkte angeboten werden. Vielleicht wird ‚Häkelstorfer‘ bald diese Lücke füllen.
Auf eine 2te Kollektion darf man sich zu Ende des Jahres freuen. Kollaborationen mit anderen Künstlern aus diversen Bereichen werden sicher ein weiters Highlight des kommenden Jahres.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Madeleine Sophie
    19. April 2011 at 4:50 PM

    Ich hab mit der Dame vor paar Monaten am Design Weihnachtsmarkt im MQ geplaudert, eine wirklich sympathische junge Frau, mit grandiosen Ideen und tollen Produkten :-) Die Schmuckstücke sehen irrsinnig real aus, werde mir wohl auch bald ein paar davon zulegen.

    Herzlichst,
    -m.
    diemelange.blogspot.com

  • Reply
    Nadine
    19. April 2011 at 8:24 PM

    Die Kette ist wirklich bezaubernd und Goldschmuck passt auch super zu blonden Haaren:)

Leave a Reply

sechs − sechs =