fashion

cinema photographique

im stylekingdoms limo-service ging es nach dem passion for fashion event schnurstracks in die albertina, wo egons gemälde mit fotografien von michael dürr überhangen wurden. beim betreten der prunkräume befand man sich schwups zwischen der döblinger schickeria, modemenschen und die es gern werden wollen wieder. als nicht model also erstmal die mädls mit dem bauchladen aufhalten und etwas zu essen abgreifen und dann hop an die bar. neben damen mit sonderbar gebildeten lippen, macht es noch viel mehr spaß grimassen schneiden zu können.


und was cinema photographique sein soll, fragt ihr euch?
„zuletzt rief dürr die eventreihe ‚cinema photographique‘ ins leben: Modefotos werden dabei zu dj-klängen auf eine kinoleinwand projiziert. coole idee“ so die aktuelle diva. was das auf gut deutsch heißen soll, eine slideshow auf eine mini leinwand werfen und musik dazu abspielen. naja. wenigstens live hätte diese sein können, wie in der guten alten stummfilmzeit. also wird die neue eventreihe keinen platz in meiner diplomarbeit finden, hätten wir das auch geklärt.


You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    kathmo
    9. April 2011 at 10:35 PM

    haha. check. verstehe ich aber.. bussi und viel spaß heute ;)

  • Reply
    Teresa
    10. April 2011 at 2:03 AM

    Und die Dame ganz unten ist ja das eigentliche Kunstwerk!!!

Leave a Reply

vierzehn − 4 =