h.anna

instablub 0314

By 4. April 2014 instagram

@hpunktanna märzblumen und essen, essen und blumen. in meinem instagram feed findet sich derzeit kaum etwas anderes. im märz hatten wir am wochenende eigentlich immer freunde zum brunchen zu besuch. ihr wisst ja ich LIEBE frühstücken, könnt ich den ganzen tag. nach der ganzen völlerei wurde nach langer zeit mal wieder der pinke turnbeutel rausgeholt und die muckibude besucht. motivation ahoi! mal schauen wie lange diese anhält.  Read More

blogger schaufenster @ vienna international airport

By 2. April 2014 fashion
wolford schaufenster

in kooperation mit dem fashioncamp vienna und den vienna awards hatten sonja, maria, edisa, sophie und ich die gelegenheit am flughafen wien schaufenster zu gestalten. Read More

in the mood for running

By 28. März 2014 in the mood
in the mood for running | h.anna

hello my new babies! meine sneakerliebe ist vielen von euch wahrscheinlich nicht unbekannt. diese hübschen air pegasus von nike sind meine aktuellen laufschuhe, denn seit kurzem habe ich wieder eine meiner sportlicheren phasen. was so viel heißt,  es geht wieder regelmäßig in die muckibude und mit dem mr. zusammen nach schönbrunn für ein paar laufrunden. meine muckibuden-playlist “hüpfihüpf” gibt es übrigens hier zum nachhören. Read More

label to watch: johanna hauck

By 25. März 2014 fashion
Johanna Hauck Summer 2014

johanna hauck kennt ihr vielleicht noch aus der ersten we love handmade MAG ausgabe. sie hatte damals ein kleid für unses heft designt, den schnitt plus anleitung gibt es übrigens hier. die studierte modedesignerin machte sich letztes jahr selbsständig und legt ihren fokus auf fair fashion. mit zertifizierten materialien oder regionalen rohstoffen arbeitet sie in graz an ihrem jungen label.

du betreibst ein nachhaltiges label, wie kontrollierst du die materialien und was bedeutet für dich bio-mode?
ich versuche so weit es geht biologische und nachhaltige materialien zu verwenden. da bedarf es viel recherche, die richtigen firmen zu finden. ich versuche so weit es geht bio-qualitäten zu verwenden, wenn das nicht möglich ist achte ich sehr auf die herkunft und vor allem auf die natürliche und faire verarbeitung. bio-mode bedeutet für mich mode, die nicht nur schön nach aussen hin ist, sondern auch einen inneren wert durch die qualität, das material und die verarbeitung erhält. die haut ist unser größtes organ – wir essen alle bio, aber tragen oft chemie und kunstfasern am körper. ich hoffe, mit meiner mode einen beitrag für mehr bewusstsein schaffen zu können.

Johanna Hauck Summer 2014haben trends einfluss auf deine arbeit?
ich informiere mich gerne über trends und lasse mich dadurch sicher auch beeinflussen, aber ich versuche eher meinem gefühl, meinen eingebungen zu folgen und auf meine intuition zu hören. durch die begrenzte auswahl der nachhaltigen materialien ist es teilweise auch gar nicht möglich, gewissen trends zu folgen.

auf deiner website hast du auch einen online shop, gibt es deine mode auch offline zu kaufen?
ich habe bereits einen shop in graz (sunsetstar) gefunden, in dem es in kürze meine mode zu kaufen gibt. in wien und weiteren städten bin ich noch auf der suche nach geeigneten shops und hoffe, bald auch mehr „offline“ vetreten zu sein. (bei interesse kann man johanna via ihrer website erreichen)

was sind deine pläne für das label johanna hauck in den nächsten jahren
ich plane johanna hauck weiter aufzubauen, ich möchte wieder ein bewusstsein für mode schaffen, die persönlicher, natürlicher und wertvoller ist, wieder mehr den fokus auf qualität, material und handwerk zu legen. ich hoffe, dass ich das mit meiner mode bewirken kann. mein wunsch wäre es, mir eine kleine produktionsstätte hier in graz zu schaffen, um noch flexibler auf kundenwünsche reagieren zu können und gute, faire mode wieder regionaler werden zu lassen.

Johanna Hauck Spring 2014johanna hauck: website | facebook | twitter

essen in wien: wirr

By 23. März 2014 food

wirr frühstückdas wirr ist mir schon lange ein begriff, viele nächte wurden dort im untergrund, dem club im untergeschoß, verbracht. da könnte ich euch geschichten erzählen, aber lieber zurück zum eigentlichen. essenstechnisch habe ich es in der vergangenheit eher ausgelassen, seit der neuausrichtung vor gut eineinhalb jahren muss man aber keinen kulinarischen bogen mehr um das wirr machen. Read More