food vienna

essen in wien: das eduard

essen in wien: das eduard | h.anna

in der gegend vom das eduard habe ich einen teil meiner schulzeit verbracht. damals hat es dort leider noch keine hippen lokale gegeben, da wurden die mittagspausen im wirtshaus ums eck verbracht. in den 90ern hat es im 15ten noch ein wenig anders ausgesehen.

eduard peregi, betreiber des kultgasthauses quell, hat gemeinsam mit architekt philipp straubinger ein wahres juwel am sparkassaplatz 1 entwickelt. nicht nur für ein getränk am abend im netten schanigarten oder ein mittagessen mit freunden, sondern auch als nettes frühstückslokal am wochenende ist das eduard seit mitte juli ein echter geheimtipp!

essen in wien: das eduard | h.anna
mit bianca von worry about it later habe ich dort vor ein paar wochen einen lauen sommerabend bei einigen eistees verbracht. nur wenige tage später habe ich mit carola von vienna wedekind und unseren jungs die speisekarte getestet.
das eduard wien
das eduard
das eduard
da ich vor kurzem eine glutenallergie diagnostiziert bekommen habe – dazu bald mehr – gab es für mich einen salat. die anderen haben derweil burger geschlemmt.das eduard
das eduard
das eduard
das eduard
das eduard
essen in wien: das eduard frühstück | h.anna
UPDATE 01.11.2016
nachdem ich heute im eduard frühstücken war, dachte ich mir, der beitrag vom letzten jahr könnte ein kleines update vertragen. wir waren um 10:30 vor ort und es war herrlich. ab 12:00 war das nicht gerade kleine lokal auf einmal brechend voll und auch das servicepersonal etwas hektischer, jedoch immer noch flink und freundlich. nun aber zum frühstück! leider findet sich auf der website keine speisekarte, daher versuche ich es noch aus dem gedächtnis zusammenzustellen. ich habe natürlich die vegetarische variante bestellt: pitabrot mit hummus, paprikaaufstrich, omelette, avocado mit hüttenkäse, salat mit datteln, gurken sticks, tomatenscheiben, orangensaft, ziegen- und schafskäse für 12,60 euro inklusive kaffee oder tee. breakfast perfection!
essen in wien: das eduard frühstück | h.anna
essen in wien: das eduard frühstück | h.anna
kleines erweitertes frühstück für 9,30 euro: ebenfalls mit kaffee, orangensaft, weiches ei, marmelade, zwei stück gebäck, butter, zwei käse, schinken, salami und kleines müsli.
essen in wien: das eduard frühstück | h.anna
hausgemachter eistee grüntee mit holundersaft für 3,30 euro.
essen in wien: das eduard frühstück | h.anna
großes frühstück für 11,60 euro. der unterschied zum kleinen erweiterte frühstück: ein weiteres stück gebäck, aufstrich, größeres müsli sowie mehr käse und wurst.
essen in wien: das eduard frühstück vegetarisch | h.anna

das eduard
sparkassaplatz 1
1150 wien
tel.: +43 1 8922978
montag 16:00 – 24:00
dienstag – freitag: 7:30 – 24:00
samstag & sonntag: 9:30 – 24:00
website | facebook

Merken

Merken

Merken

6 Comments

  • Reply
    Carina
    22. September 2015 at 12:17 AM

    Mhh, sieht lecker und nach einem total netten Lokal aus. Danke fürs Vorstellen :)
    Alles Liebe, Carina

    the golden avenue

  • Reply
    Kathi
    22. September 2015 at 9:42 AM

    Oh, das schaut ja gut aus – und ich bin ganz erstaunt – ein Lokal, dessen Eröffnung komplett an mir vorbeigegangen ist! ;) Wird auf jeden Fall bald mal getestet, danke für den Tipp!

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  • Reply
    Elvira
    22. September 2015 at 11:23 PM

    hui, das ist mir auch entgangen. sieht super einladend aus und ein Freund von mir wohnt ums eck :)

  • Reply
    Ricarda
    8. Oktober 2015 at 8:23 PM

    Ich mag deinen Blog total gerne, weil du echt so tolle Tipps für Wien postest, nicht nur was Essen anbelangt! :)
    Liebe Grüße
    themintandonly.com

  • Reply
    Andrea Taferner-Rath
    10. November 2015 at 12:00 PM

    Hallo,

    wow der Artikel über Wien.

    Ich komme ursprünglich aus Wien, aber das Eduardo kannte ich noch nicht. Sieht aber stoll aus. Bei meinem nächsten Wien Besuch besuche ich das Lokal ganz sicher! Danke!

    Liebe Grüße aus Kärnten
    Andrea

  • Reply
    Simone
    10. November 2016 at 12:02 PM

    Ich liebe es dort! Der 15. wird echt cool.

  • Leave a Reply